Gegenprobensachverständige nach § 43 LFGB

Die Untersuchung von amtlich zurückgelassenen Gegenproben und Zweitproben von Lebensmitteln, Tabakerzeugnissen, kosmetischen Mitteln und sonstigen Bedarfsgegenständen darf nur durch dafür zugelassene private Sachverständige für Gegenproben gemäß § 43 Lebensmittel- und Futtermittelgesetzbuch (LFBG) erfolgen.

Die Mehrheit unserer staatlich geprüften Lebensmittelchemiker*innen besitzen diese Zulassung für chemische, physikalische, physikalisch-chemische, mikrobiologische und sensorische Untersuchungen von Lebensmitteln, Trinkwasser, kosmetischen Mitteln und Bedarfsgegenständen.

Wir beraten Sie gern bzgl. eines sinnvollen Untersuchungsumfanges im Rahmen Ihrer Sorgfaltspflicht oder den Umgang mit möglichen Beanstandungen.

 

 

Fragen Sie uns an

für eine schnelle und kompetente Beratung.