Aktuelles

Standorte Limbach Analytics

Neuerung zur EU-Trinkwasserrichtlinie im Bereich der PFAS

Die Limbach Analytics GmbH bietet die Untersuchung auf alle 20 geforderten Einzelverbindungen inkl. des Grenzwertrelevanten Parameters „Summe PFAS“ an.

Per- und polyfluorierte Alkylsubstanzen (PFAS) sind Industriechemikalien, die in vielen Produkten des Alltags enthalten (z.B. Geschirr, Pizzakartons, Outdoorkleidung, Pfannen, etc.) und in der Umwelt kaum abbaubar sind. Aufgrund ihrer besonderen technischen Eigenschaften (wasser-, fett- und schmutzabweisend) werden sie in zahlreichen industriellen Prozessen und Verbraucherprodukten eingesetzt. Die Stoffgruppe umfasst mehr als 4700 verschiedene Verbindungen. PFAS können sich auch im menschlichen Körper anreichern. Daher wurden in der neuen EU-Trinkwasserrichtlinien Untersuchungen auf PFAS neu aufgenommen. Einige Verbindungen sind auf europäischer Ebene zur Herstellung und Verwendung beschränkt oder verboten.

Quellen:  

Die Limbach Analytics GmbH bietet die Untersuchung auf alle 20 geforderten Einzelverbindungen inkl. des Grenzwertrelevanten Parameters „Summe PFAS“ an. Melden Sie sich gern bei Bedarf bei unseren Fachexpert*innen.

Aktuelles

Freiburg
Unser Hygiene-Labor Freiburg ist umgezogen! 02.01.2023

Bitte beachten Sie die neue Haus- und Lieferanschrift seit dem 03.01.2023:

Limbach Analytics GmbH
Hygiene-Labor Freiburg
Oltmannsstraße 3
79100 Freiburg

Tel.: +49 761 479 707 - 0

Die Telefon- und Handynummern unserer Mitarbeiter*innen bleiben unverändert.

Standorte Limbach Analytics
Erstmals Höchstgehalte für PFAS in Lebensmitteln festgelegt 09.12.2022
Mit der Verordnung (EU) 2022/2388 wurde ein neuer Abschnitt für PFAS (Perfluoralkylsubstanzen) in den Anhang der Verordnung (EG) Nr. 1881/2006 eingefügt. Der neu eingefügte Abschnitt 10 sieht sowohl für vier Einzelsubstanzen als auch für deren Summe Höchstgehalte in diversen Lebensmitteln tierischen Ursprungs vor.
weiterlesen
Standorte Limbach Analytics
Neue Höchstgehalte für Blausäure in Leinsamen, Mandeln und Maniok 11.11.2022
Neben dem bisherigen Höchstgehalt für Aprikosenkerne sind durch eine Änderungsverordnung der EU neue Höchstgehalte festgelegt worden.
weiterlesen

Um diese Webseite für Sie optimal zu gestalten und Zugriffe zu analysieren, verwenden wir Cookies. Mit Klick auf Zustimmen erklären Sie sich damit einverstanden. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit widerrufen. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung